Taufe der neuen Kabinen

     

 

            Dr.Hans-Rudolf Merz                                                      Taufe                                         Frau Regierungsrätin M.Lienhard

                                                               

                                   

Aktuell

Furchtbar schönes Ausflugsziel in der Heimat des Täligeistes

Endlich Sommer, endlich Ferien: Die Wochen der längsten Schulferien des Jahres, die Familien zu Hause verbringen, sind wie gemacht für Kurz- und Wochenendausflüge in die Natur. Im Niederurnertäli, der Heimat des Täligeistes, erwartet Familien ein kleines Naturparadies vor Zürichs Toren.

Den Skulpturen-Weg im Niederurnertäli, Glarus Nord, säumen 40 Holzfiguren des Künstlers Thomas Jud. (Bild: Samuel Trümpy Photography)

Das Niederurnertäli ist das perfekte Ziel für Familienausflüge aus der Region Zürich. Mit dem Zürcher Hauptbahnhof ist die Region Glarus Nord im Halbstundentakt verbunden. Eine putzige Luftseilbahn fährt Gäste von Niederurnen in neun Minuten 522 Höhenmeter hinauf zum Morgenholz. Die 1965 in Betrieb genommene Bahn hat dieses Jahr mit Unterstützung der Patenschaft für Berggemeinden und der Glarner Firma Service 7000 neue Kabinen erhalten. Alt-Bundesrat Hans-Rudolf Merz und die Glarner Regierungsrätin Marianne Lienhard haben die Achterkabinen diesen Frühling mit Alpenwasser aus dem Niederurnertäli getauft.

Erlebnisse für die ganze Familie

Für Familien bietet das Niederurnertäli verschiedene Wanderungen. Die Tour zum Aussichtspunkt Hirzli dauert mit Kindern gut zweieinhalb Stunden. Die Rastplätze Schwifärch und Mettmen laden zum Bräteln, Spielen und Verweilen ein. Auf dem Spazierweg zum Bergrestaurant Hirzli begegnen den Besuchern Holzfiguren. Sie gehören zum Skulpturen-Erlebnisweg, den 40 Figuren des Künstlers Thomas Jud säumen. Für Kinder hat die Luftseilbahn ein Laufblatt mit allen Skulpturen gestaltet. Auf dem Erlebnisweg sind neun Skulpturen mit Zangen ausgerüstet, mit denen sich Buchstaben in die dazugehörigen Felder stanzen lassen. Wer das richtige Lösungswort zusammenbringt, kann an der Talstation eine Tierfigur auswählen. Auch eine Schauergeschichte spielt im Niederurnertäli. Wer sie vor Ort erfährt, macht sich an der Wageten-Felswand auf die Suche nach dem furchterregenden Gesicht des Täligeistes und findet mit etwas Glück am Wegrand eine verborgene Schatzkiste.

Nach den Ferien mit der Schulklasse ins Niederurnertäli

Das Niederurnertäli eignet sich auch für Schul- und Kindergartenreisen. Holz liegt an den Feuerstellen bereit. Beim öffentlichen Spielplatz Mettmen befindet sich ein Blockhaus mit Platz für 20 Personen im Innen- sowie 30 gedeckten Sitzplätzen im Aussenbereich. Zwei Feuerstellen, ein Brunnen und eine Toilette sind vorhanden. Mit Mätteli und Schlafsack lässt sich im Blockhaus, das für 100 Franken pro Tag gemietet werden kann, auch übernachten.

Für längere Aufenthalte wie Klassenlager oder Ferienkolonien bietet das Basler Sport- und Ferienhaus Morgenholz wenige Meter neben der Bergstation Platz für 59 Personen.

Sommerbetrieb: 1. Mai bis 31. Oktober 2018

Wochenende: von 8 bis 18.30 Uhr im Halbstundentakt (Pause: 11.30 bis 13 Uhr)
Montag bis Freitag: von 7.30 bis 18.30 Uhr im Halbstundentakt (Pause: 11.45 bis 13.05 Uhr)

Fahrpreise: Erwachsene CHF 10 einfach, CHF 18 retour / Kinder 6 bis 16 Jahre CHF 7 einfach, CHF 12 retour / Kinder bis 6 Jahre gratis / 
Gastronomie: Bergrestaurant Hirzli
Unterkunft: Blockhaus Mettmen (20 Schlafplätze), Ferienhaus Morgenholz (59 Schlafplätze)
Infos: Telefon +41 55 610 10 83, E-Mail: luftseilbahn@niederurnertaeli.ch
www.niederurnertaeli.ch

(Glarus24.ch)

 

 

Spielplatz Mettmen